§1) Zweck der Feinen Garde

Die Feine Garde ist ein selbstständiger Zug  innerhalb des Schützenvereins Brome. Die Feine Garde erkennt die Satzung des Schützenvereins an. Sie macht sich zur Ehrenpflicht, in guter Ordnung und bester Kameradschaft zusammenzuhalten und in Harmonie und Frohsinn die allgemeine Feststimmung zu haben und zu fördern.

 

§2) Mitgliedschaft

Zum Eintritt in die Feine Garde ist jeder berechtigt, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und der ordentliches Mitglied des Schützenvereins ist. Die Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand der Feinen Garde. Die Mitgliedschaft erlischt  bei schriftlicher Abmeldung  zum Ende des laufenden Jahres. Bei Personen, die den Jahresbeitrag schulden, entscheidet der  Vorstand über den Ausschluss aus dem Zug. Langjährige Mitglieder der Feinen Garde, die sich dem Zug gegenüber besonders verdient gemacht haben, können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Diese werden damit jedoch keine Ehrenmitglieder des Schützenvereins. Die Ernennung erfolgt durch Vorstandsbeschluss. Ehrenmitglieder sind im Zug beitragsfrei.

 

§3) Pflichten der Mitglieder

Jedes Mitglied zahlt einen jährlichen Zugbeitrag, der von der Vorstandsversammlung festgesetzt wird. Dieser Jahres-Mitgliedsbeitrag wird für besondere Zwecke im Zug verwendet.§

 

§4) Uniform

Die Uniform der Feinen Garde besteht aus der Uniformweste, schwarzer Hose oder Rock (mind. Handbreit übers Knie), weißer Bluse, Strumpfhose in Hautfarbe und geschlossenem Schuh. Diese sind zu allen Festlichkeiten(ausgenommen die Bälle) des Schützenvereins zu tragen.

 

§5) Der Vorstand

1. Vorsitzende

2. Vorsitzende

Schriftführerin

Kassenwart

Stabsoberschwester (SOS)

Standartenträgerin

1.Begleiterin

2.Begleiterin

ZVD ( Zicke vom Dienst)

Alle Vorstandsmitglieder werden  für 3 Jahre von der Generalversammlung gewählt.

 

§6) Aufgaben und Pflichten der Vorstandsmitglieder

a) Die 1. Vorsitzende beruft und leitet alle Vorstandssitzungen und Versammlungen der Feinen Garde. Sie vertritt die Feine Garde im Vorstand des      Schützenvereins und gehört damit zum erweiterten Vorstand des Schützenvereins.

b) Die 2. Vorsitzende übernimmt bei Abwesenheit die Aufgaben der ersten Vorsitzenden und steht der 1. Vorsitzenden beratend zur Seite

c) Die 1. und 2. Vorsitzende unterstützen den Regimentskommandeur und haben dafür zu sorgen, dass im Zug Zucht und Ordnung herrschen.

d) Die Stabsoberschwester hat für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Feinen Garde zu sorgen.

 

§7) Vorstandssitzungen

Zur Beratung und Beschlussfassung werden nach Bedarf durch Einladung der  1. Vorsitzenden  Vorstandssitzungen durchgeführt. Alle Vorstandsmitglieder haben gleiches Stimmrecht. Eine Vorstandssitzung ist beschlussfähig, wenn wenigstens 50% der Vorstandsmitglieder anwesend sind. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme der 1. Vorsitzenden.

 

§8) Generalversammlung

Die Generalversammlung wird jährlich, vorzugsweise am dritten Märzwochenende durchgeführt. Themen der Generalversammlung sind:

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
  2. Verlesen und Genehmigung der Tagesordnung
  3. Verlesen und Genehmigung des Protokolls
  4. Berichte      a) der Zugführerin         b) Kassenbericht        c) Kassenprüferin
  5. Entlastung von Kassenprüfer und Vorstand
  6. Wahlen vom Vorstand
  7. Anträge zur Generalversammlung
  8. Verschiedenes

 

a) Außerordentliche Generalversammlung

Eine Außerordentliche Generalversammlung findet jährlich vor dem Schützenfest statt.

Themen der außerordentlichen Generalversammlung sind:

Vorbereitung auf das nächste Schützenfest.

 

§9) Ehrengericht

  1. Zum Ehrengericht gehören:

– 2 Vorstandsmitglieder

– 2 Feine Garde Damen

Die Wahlen finden jährlich auf der Generalversammlung der Feinen Garde statt.

  1. Sollte eine Feine Garde Dame ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, so kann von allen Mitgliedern ein sofortiges Ehrengericht einberufen werden. Einem Beschluss des Ehrengerichts hat die Betroffene nach zukommen.

 

§10) Satzung und Statuten

Die Satzung und die Statuten der Feinen Garde sind nur auf der Generalversammlung mit einer Mehrheit von 75% der anwesenden Mitglieder zu beschließen oder zu ändern.

Die Statuten der Feinen Garde vom 20.03.2010 sind der Generalversammlung vom 26.02.2011 vorgestellt und genehmigt worden.